Hirnleistungstraining

Hirnleistungstraining für Jung und Alt

Das richtige Gehirntraining ist Hirnleistungstraining

Ein Hirnleistungstraining stärkt die kognitiven Fähigkeiten und sorgt dafür, dass Sie sich besser konzentrieren und Dinge besser merken können.

Das Hirnleistungstraining wird in der Ergotherapie bei Patienten mit neuropsychologischen Krankheiten verwendet. Oder nach medizinischen Therapien, die die Konzentrations- und Merkfähigkeit einschränken.

Der Erfolg basiert auf den im Einzelfall richtig gewählten Gehirntrainingsmethoden.

Was ist Hirnleistungstraining?

Wenn von Hirnleistungstraining Übungen die Rede ist, geht es in der Definition um Maßnahmen. Maßnahmen die Ihre Lern- und Merkfähigkeit, die Aufmerksamkeit und Ihre kognitiven Fähigkeiten steigern.

Jeder Mensch trainiert sein Hirn unbewusst mehrere Male am Tag, in dem er sich zum Beispiel Dinge merkt oder kopfrechnet. Hirnleistungstrainings beeinflussen das Langzeitgedächtnis positiv, steigern die Wahrnehmung und den Orientierungssinn.

In kreativen Berufen geht die tägliche Arbeit mit Trainingseinheiten für das Hirn einher. In der Schule oder im Studium wird das Hirn ebenfalls auf mehr Leistung trainiert.

Das betrifft sowohl die strategische und logische Auffassung, als auch die Verarbeitung des Lerninhalts. Als Hirnleistungstraining werden alle Übungen und Maßnahmen bezeichnet, die das Zusammenspiel der kognitiven und intelligenten Fähigkeiten, sowie das Gedächtnis trainieren.

➔ Das Ziel eines Hirnleistungstrainings kann auf der Wiederherstellung der Hirnleistungsfähigkeit nach Erkrankungen abzielen. Es kann sich aber auch auf dem Erhalt und der Optimierung der Hirnfunktionen konzentrieren. Während der Sport ein Training für Ihre Physis ist, handelt es sich beim Hirntraining um Fitness für Ihre Psyche. 

Wie hilft Hirnleistungstraining?

Warum Hirnleistungstraining? Sie kennen das Sprichwort: Wer rastet, der rostet. Diese Metapher gilt nicht nur für körperliche, sondern viel mehr für geistige Aktivität. Hirnleistungstrainings helfen Ihnen, sich besser zu konzentrieren, aufmerksamer zuzuhören und wichtige Informationen besser verarbeiten zu können.

Gehirnjogging beispielsweise bietet Ihnen unzählige Möglichkeiten, die Leistung Ihres Hirns im Alltag zu trainieren und mit Freude fit zu bleiben.

Es hilft nachweislich gesunden und kranken Menschen

Bei gesunden Menschen hilft das Hirnleistungstraining zum Erhalt der vorhandenen Fähigkeiten.  Es schult ihr Gedächtnis in Lang- und Kurzzeit.

Bei kognitiv beeinträchtigten Menschen, wird deren Gedächtnisfunktion nach einer schweren Erkrankung verbessert. Hier wird das Gehirn beispielsweise nach einer Chemotherapie zur Krebsbehandlung oder nach einem Schlaganfall trainiert.

Es wird ein spezielles Hirnleistungstraining (Ergotherapie) vorgenommen und dient der Wiederherstellung der Alltagskompetenz durch Übungen. Ziel ist, im Hirn neue Verschaltungen erzeugen und defekte Areale zu kompensieren.

Warum beide Gehirnhälften gefragt sind

Am besten helfen Hirnleistungstrainings, die beide Gehirnhälften einbeziehen. Sie konzentrieren sich nicht nur auf das logische Denken, die Kreativität oder die Merkfähigkeit. So kann das Gehirn neu verknüpfen. 

Hirnleistungstrainings helfen am besten, wenn sie in ihrer Ausrichtung auf die Bereiche konzentriert werden, die Ihnen im Alltag Probleme bereiten.

Haben Sie zum Beispiel Schwierigkeiten in der Problem- und Konfliktlösung, können Sie, durch mehr Aufmerksamkeit und eine verbesserte Wahrnehmung, neue Strategien und Lösungsansätze erarbeiten.

Deshalb hält es fit

In der ganzheitlichen Betrachtung des menschlichen Hirns zeigt sich, dass umfassende Hirntrainings für einen besseren Stoffwechsel im Hirn sorgen. Außerdem steigern sie das generelle Wohlbefinden. Wer geistig fit ist, bleibt auch häufig körperlich fit und hat viel mehr Lebensfreude.

Betrachten Sie Ihr Gehirn wie einen Muskel, der Ihren gesamten Körper steuert und sämtliche Funktionen lenkt. Das menschliche Hirn ist ein Wunderwerk, dessen Funktionen ineinander greifen.

In der Gesamtheit steuert es sowohl Ihre körperlichen, als auch Ihre geistigen Fähigkeiten, Empfindungen und Gefühle. Nicht beanspruchte Muskeln verkümmern. Auch Ihr Hirn, wenn es nur wenig oder gar nicht beansprucht wird, verlernt wichtige Fähigkeiten und Prozesse.

Es steckt bereits im Alltag

Im Lauf Ihres Lebens trainieren Sie die Hirnleistung praktisch täglich. Sie merken sich Wege, Verkehrsschilder und schlussfolgern aus Handlungen auf ein Ergebnis. Sie rechnen und lesen, fühlen mit anderen Menschen und spüren Freude, Glück und Schmerz.

All das sind vom Hirn gesteuerte Funktionen, die automatisch im Hintergrund ablaufen und für Sie selbstverständlich sind. So wie Ihre Atmung.

Doch so selbstverständlich ist die Hirnleistung nicht, wie sich bei Schlaganfallpatienten beispielsweise zeigt. Fällt ein kleines Hirnareal aus, beispielsweise die Fähigkeit des Lesens und inhaltlichen Verarbeitens des Inhalts, kann ein Hirnleistungstraining für eine "Umprogrammierung" dieser Funktion auf ein anderes, gesundes Hirnareal sorgen.

Das passiert beim Training

Ein Hirnleistungstraining steigert die Durchblutung und den Stoffwechsel im Hirn. Ein guter Hirnstoffwechsel wirkt sich nachweislich auf die Merk- und Konzentrationsfähigkeit aus.

Sie vergessen weniger, können schneller und einfacher logische Zusammenhänge verknüpfen und alle Herausforderungen des Alltags ohne "Belastungsgefühl" meistern. Durch diese Tatsache fühlen Sie sich allgemein fitter, wohler, stärker und gesünder.

➔ Ein Hirnleistungstraining hilft daher nicht nur zur besseren Merkfähigkeit, sondern wirkt sich positiv auf Ihre gesamte Alltagskompetenz und Ihre Lebensqualität aus.

Das Hirnleistungstraining kommt mit einigen positiven Nebeneffekten. Die schnelle Verknüpfung von Zusammenhängen machen Sie selbstbewusster. Zusammen mit der Fähigkeit des flexiblen Denkens verschafft dies Ihnen ein völlig neues Lebensgefühl.

Wer kann ein Training durchführen?

Ergotherapeuten, Gedächtnistrainer und Mental-Coaches bieten Hirnleistungstrainings an. Doch müssen Sie sich unbedingt an einen Trainer wenden, um Ihre Hirnleistung zu stärken und zu lernen, wie Sie sich Dinge merken und Verknüpfungen herstellen können?

Die Antwort ist ein klares NEIN. Es gibt unzählige kleine Übungen, die Sie ganz ohne neurotherapeutische Unterstützung zu Hause vornehmen und mit Freude am Training in Ihren Alltag integrieren können.

Eine ergotherapeutische Betreuung oder spezielle Kurse sind nur notwendig, wenn Sie das Hirnleistungstraining als medizinische Therapie als Leistung zur Wiederherstellung verlorengegangener Hirnfunktionen benötigen.

Nach einem Schlaganfall, mit teilweisem Gedächtnis- oder Hirnfunktionsverlust, ist ein Ergotherapeut der richtige Ansprechpartner. Besonders, wenn es um ein auf Ihren Individualfall abgestimmten Hirnleistungstrainingsplan geht.

Sie können Ihr Hirn mit täglichen Übungen zu Hause, auf dem Weg zur Arbeit, im Beruf, im Gespräch mit Freunden und selbst beim Bummel durch die Stadt oder durch den Park fithalten.

Fordern Sie Ihr Hirn heraus und stellen sich Aufgaben, die von Ihren täglichen Arbeiten abweichen. Wenn Sie im Beruf zum Beispiel hauptsächlich mit Zahlen jonglieren und daher ein Genie im Kopfrechnen sind, trainieren Sie nach Feierabend doch einfach mit Buchstaben.

Wie schnell können Sie einen Satz lesen, dessen Buchstaben quer durcheinander gewürfelt sind und so gar keinen Sinn ergeben? 

Testen Sie Ihr Gehirn

Machen Sie den Test und finden Sie heraus, dass Sie Ihr tägliches Hirnleistungstraining selbst coachen und mit Freude absolvieren können. Kniffelige Rätsel, vor allem Sudokus, aber auch anspruchsvolle Wortspiele sind eine Trainingsmethode, mit denen Sie Ihr Hirn täglich fordern können.

Oder Sie machen es professionell und individuell mit unseren Hilfsmitteln. Merken Sie sich beispielsweise Gesichter nur schlecht oder stehen vor Ihnen bekannten Menschen und benötigen ein paar Sekunden, um das Gesicht mit einem Namen zu verbinden?

All das sind Fähigkeiten, die Ihr Gehirn nicht automatisch vornimmt. Auch wenn der Grundstein mit der Hirnstruktur und den Verschaltungen zwischen der rechten und der linken Hirnhälfte gelegt ist, erfolgt die Aktivierung der Fähigkeiten.

➔ Übung macht den Meister. Bauen Sie das Hirnleistungstraining in Ihren Alltag ein und fordern "die grauen Zellen", in dem Sie Ihr Hirn vor neue, komplexe Aufgaben stellen. Sie werden schnell sehen, dass Ihr Training Erfolg bringt und dass Sie viel selbstbewusster in neue Situationen gehen.

Hier gehts zum Hirnleistungstraining

Wie oft brauche ich es?

Hier gibt es keine pauschale, für jeden gültige Antwort. Wenn es um ein therapeutisches Hirnleistungstraining (Ergotherapie) geht, dann sind anfänglich zwei Übungseinheiten pro Woche empfohlen. Wenn Sie zu Hause trainieren und die Hirnleistungstraining Übungen selbst coachen, trainieren Sie einfach, so oft Sie wollen.

Wer durch einen kreativen und schöpferischen Beruf täglich mental trainiert, bleibt bis ins hohe Alter fit. Sind Sie im Business weniger gefordert, nutzen Sie kleine Freiräume am Tag, in denen Sie Ihr Hirn fordern und es beim Hirnleistungstraining mit verschiedenen Aufgaben bedenken.

Wichtig ist, dass Sie Ihr Hirn mit Abwechslung bedenken. Eine große Hilfe können Ihnen unsere technischen Geräte bieten, mit welchen sich das Hirnleistungstraining zusätzlich ritualisieren lässt. Besonders geeignet sind Produkte von Macrotellect, Neurosky und (ganz speziell darauf ausgelegt) Neeuro

Auf die Abwechslung kommt es an

Das beste Hirnleistungstraining konzentriert sich nicht auf eine Übung, die ständig wiederholt und praktisch auswendig gelernt wird. Das allein wäre auch kein gutes Gedächtnistraining

Die enorme Vielfalt an Möglichkeiten gibt Ihnen unendlichen Spielraum, Ihr Gehirn täglich zu fordern und den Lernprozess ein Leben lang zu erhalten.

Kleine Merkübungen lassen sich problemlos in Ihren Alltag einbauen. Sie stehen an der Bushaltestelle, kaufen ein oder sind mit dem Auto auf dem Weg zur Arbeit.

➔ Anstatt sich mit Messengern und lustigen Videos am Smartphone die Zeit zu vertreiben oder sich zur Orientierung nur auf die technische Navigation zu verlassen, beobachten Sie Ihre Umgebung aufmerksam.

So wird es Ihnen gelingen

  • Nehmen Sie zwei- bis drei Mal pro Woche ein auf Sie abgestimmtes Hirnleistungstraining bewusst vor, am besten mit körperlicher Bewegung. Da bietet sich unter anderem ein Tanzkurs (z.B. Salsa) an. Erwachsene erhalten so oft bis ins hohe Alter eine beachtliche Flexibilität.
  • Viel Freude und höchsteffektiv ist auch das Erlernen von Musikinstrumenten. Vielleicht darf es ein Keyboard mit Leuchttasten sein?
  • Dazu können Sie sich auf unsere technische Hilfsmittel berufen und verschiedene Übungen individuell am Computer, Tablet oder Smartphone machen.
  • Denksportaufgaben machen viel Spaß und auch wenn Sie anfänglich bei neuen Techniken vor einer Herausforderung stehen, werden Sie durch regelmäßige Wiederholungen bereits nach kurzer Zeit merken, dass Ihr Training erfolgsgekrönt ist. 

Für wen eignet sich das Training?

Ein fitter Geist ist nicht vom Alter, von einem gesellschaftlichen Status oder sonstigen persönlichen Details abhängig. Das Hirnleistungstraining eignet sich für jeden Menschen, egal ob er jung oder alt, im Beruf gefordert oder in Elternzeit ist.

Neurowissenschaftliche Forschungen zeigen, dass ein fittes Hirn die beste Prävention gegen Altersdemenz und die damit verbundenen Einschränkungen der kognitiven Fähigkeiten und den vollständigen Verlust der Alltagskompetenz ist.

Ein therapeutisches Hirnleistungstraining brauchen Menschen, die aufgrund einer Erkrankung oder einer notwendigen medizinischen Behandlung an Konzentrations- und Gedächtnisverlust leiden.

Wer sich mental fit hält, spürt dadurch eine Steigerung des körperlichen und allgemeinen Wohlbefindens. Problemstellungen schneller analysieren und lösen, auf jede Frage ohne lange Überlegung die richtige Antwort kennen? 

Sich auf kniffelige Aufgaben konzentrieren und Erlebtes aus dem Kurz- und Langzeitgedächtnis abrufen können sind positive Folgen, die ein Hirnleistungstraining fördert.

Wofür es noch sinnvoll ist

Ein Hirnleistungstraining ist eine sinnvolle Beschäftigung, durch die Sie sich ganz neu kennenlernen und geistige Funktionen und (Fähigkeits)Störungen entdecken, denen Sie bisher gar keine Aufmerksamkeit geschenkt haben.

Viele Menschen neigen zur Alltagsvergesslichkeit und der damit verbundenen Angst, an Demenz zu erkranken und ihre Erinnerung völlig zu verlieren. 

Die Vergesslichkeit im Alltag basiert auf der Vielfalt an Informationen, die tagtäglich über die Medien auf Sie einprallen und zu einem großen Knäuel verschmelzen. Dass Sie durch zu viele (unnütze) Informationen den Blick auf das Wichtige verlieren, ist völlig normal und kein Anzeichen einer Erkrankung.

Mit einem Hirnleistungstraining fördern Sie die Aufmerksamkeit und steigern Ihre Konzentrationsfähigkeit. Zukünftig filtert Ihr Hirn den Informationsgehalt, so dass Ihnen wichtige Dinge nicht mehr "entfallen" und unnötiges Wissen jederzeit abrufbar ist.

Fazit

➔ Wie Sie sehen: ein Hirnleistungstraining eignet sich als Verbesserung für jeden Menschen! Wie in der körperlichen Fitness, haben Sie auch in der Hirn-Fitness zahlreiche Möglichkeiten und Übungen, so dass Sie Ihr Training auf Ihren Anspruch und die Fähigkeit, die Sie fördern möchten, abstimmen können. 

Hier gehts zum Hirnleistungstraining

Helfen Hirnleistungstraining Übungen bei einseitigen, festgefahrenen Denkmustern?

Ja. Das Hirnleistungstraining motiviert alle Hirnareale und gibt Ihnen die Chance, sich aus festgefahrenen Denkmustern zu lösen. Anstatt sich grundsätzlich auf Erfahrungen aus der Vergangenheit zu berufen, fördert das Training Ihres Hirns die Fähigkeit, neue Erfahrungen zu sammeln und alte Denkweisen zu überschreiben.

Um diesen Effekt zu erzielen, sollten Sie die Übungen möglichst vielfältig gestalten und Ihr Hirn fordern. Sie können in Alltagssituationen trainieren, sich für Übungen am Computer entscheiden oder ein Coaching nutzen.

Fakt ist, dass Sie mit einem Hirnleistungstraining bis ins hohe Alter geistig und körperlich fit bleiben können. Ich hatte beispielsweise einen Dozenten für Sprachen an meiner Uni, dessen mentale Leistungen selbst mit knapp 80 Jahren, die der meisten 20 Jährigen weit in den Schatten stellte.

Die Psyche und die Physis sind nachgewiesenermaßen untrennbar miteinander verbunden, wodurch ein fitter und leistungsfähiger Geist einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf Ihr Körperempfinden nimmt.

Rituale sind wichtig, aber...

Der Mensch neigt zu Ritualen, die seinen Alltag vereinfachen und sich als schematische Darstellung im Hirn manifestieren. Bereits durch das Hirnleistungstraining selbst durchbrechen Sie das Schema und geben Ihrem Hirn neues "Futter".

Der Denkmuskel muss sich neu formatieren, die ihm bisher unbekannten Informationen ordnen. Für Sie heißt das, dass Sie jederzeit aus der Komfortzone Ihres ritualisierten Alltags kommen und alte Denkansätze durch neue Gedanken ersetzen können.

➔ Hier hilft das Hirnleistungstraining sehr gut und gibt ein Startsignal, das Ihnen den Weg in eine neue Ära der Lebensqualität und Ihres Selbstempfindens eröffnet. 

Was kostet ein Hirnleistungstraining?

Kostenlos oder kostengünstig

Hirnleistungstrainings müssen nicht teuer sein. Wenn Sie über das kostenlose Training hinaus, professionelle Unterstützung (z.B. neuropsychologisch) suchen, dann schauen Sie sich mal das Neeuro Senzeband an.

Sie bezahlen nur einmal und haben bekommen eine neurowissenschaftlich entwickelte App mit großem Umfang kostenlos dazu. Ganz ohne Abofalle!

Wenn Sie Ihr Hirn zu Hause mit Übungen am Computer oder mit kleinen Denksportaufgaben im Alltag trainieren, steigern Sie Ihre geistige Fitness zwar ohne finanziellen Aufwand, aber auch ohne Neurofeedback und professionelle Hilfen.

Nehmen Sie aufgrund einer Erkrankung eine ergotherapeutische Maßnahme zum Hirnleistungstraining in Anspruch, können die Kosten vollständig durch die Krankenkassen übernommen werden.

Verschiedene Webinare sind kostengünstig zu buchen und führen Sie mit wertvoller Info, Unterlagen und Empfehlungen, sowie praktischen Übungen in die Steigerung der Hirnleistung ein.

Ihre Entscheidung für ein aktuelles Hilfsmittel, welches ein Hirnleistungstraining fördert und seine Wirkung verstärkrt, ist in unserem Shop kostengünstig realisierbar.

Fazit

➔ Sie haben also die Wahl zwischen kostenlosen und kostengünstigen Methoden, mit denen Sie Ihr Hirn trainieren und Ihre kognitiven Fähigkeiten, die Aufmerksamkeit und Merkfähigkeit erhöhen.

Für mehrjährige und individuelle Übungen mit professionellen neurowissenschaftlichen Apps, brauchen Sie oft nicht einmal 300€ bezahlen. Und das ist alles ohne wiederkehrende Zahlungen möglich.

Welche Hilfen gibt es dazu?

Zur Unterstützung des Hirntrainings gibt es eine ganze Bandbreite an Hilfsmitteln. Digitale Programme zur Steigerung der Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit, Merkspiele und Knobelaufgaben sind optimale Hilfen.

Schon mit einem klassischen Kreuzworträtsel, einem Sudoku oder einem Strategiespiel für die ganze Familie trainieren Sie das Hirn effektiv, holen aber noch längst nicht das Beste aus sich heraus.

Immer beliebter werden virtuelle Tools, am PC zu lösende Aufgaben und Rebus-Rätsel, die Sie bereits aus Ihrer Kindheit kennen.

Am Beispiel des Rebus lässt sich sehr gut aufzeigen, wie Sie die Merkfähigkeit steigern und diese spielerische Erfahrung in Ihrem Alltag einbauen können. Finden Sie die passenden Pendants zur offenliegenden Bildkarte, in dem Sie abstrakt denken und Ihre mentalen Fähigkeiten abrufen.

Oder lieber suchen?

Die gleiche Wirkung erzielen Sie mit Suchbildern, die obendrein viel Spaß machen und auf spielerischem Weg für eine Förderung Ihrer Konzentration und visuellen Sinneswahrnehmung sorgen.

Auf den ersten Blick sind die Unterschiede im Suchbild nicht ersichtlich. Erst wenn Sie alles um sich herum ausblenden und die Konzentration uneingeschränkt auf das Bild und sein Pendant lenken, wird Ihnen der marginale Unterschied auffallen.

Den gleichen Effekt erzielen durcheinandergewürfelte Buchstaben- oder Zahlenreihen, die Sie ordnen und zu einem sinnvollen Satz oder einer Gleichung umwandeln.

Fazit

➔ Die Hilfsmittel für ein Hirnleistungstraining sind vielseitig und finden sowohl zu Hause, aber auch in einer medizinisch betreuten Hirnleistungstraining Ergotherapie Verwendung. Welche Hirnleistungstraining Übungen Sie begeistern, finden Sie am ehesten heraus, in dem Sie offen für Neues und vielseitig orientiert sind.

Brauche ich technische Geräte für Hirnleistungstraining?

Technische Wearables sind für ein Hirnleistungstraining nicht zwingend notwendig, aufgrund ihrer Wirksamkeit aber sehr zu empfehlen!

Die Vielfalt der technischen Geräte zur Steigerung Ihrer Hirnleistung geben Ihnen unendliche Möglichkeiten für neue Erfahrungen und Hirntrainings, die Ihr Denken in eine neue, bisher unbekannte Richtung lenken.

Durch Brainlink Geräte, EEG Stirnbänder zur Bluetooth Steuerung kleiner Roboter oder andere Neurofeedback Geräte haben Sie alle Trainings in einer App (große Auswahl online als Downloads).

Lernen Sie auch entspannen

Fokussieren Sie sich und steigern Sie gleichzeitig Ihre Entspannungsfähigkeit. Im ergotherapeutischen Hirnleistungstraining werden unterschiedliche Wearables verwendet, deren Einsatz auf die Ausgangssituation und das Trainingsziel abgestimmt wird.

Nach dem gleichen Prinzip können Sie mit technischer Unterstützung auch zu Hause vorgehen und Ihr Hirn mit neuen Impulsen überraschen.

Fazit

➔ Auch wenn Sie nicht zwingend ein technisches Gerät für Ihr Hirnleistungstraining benötigen, können wir Ihnen den Einsatz kleiner Hilfsmittel empfehlen und Ihnen versichern, dass Sie vom Ergebnis begeistert sein werden.

Warum sollte ich nicht auf mehr Hirnleistung verzichten?

So wie Sie Ihren Körper mit Fitnessübungen fordern, sollten Sie Ihr Hirn mit mentaler Fitness beanspruchen. Ein abgestimmtes Hirnleistungstraining ist nicht nur zur Wiederherstellung kognitiver Fähigkeiten geeignet.

Auch nicht nur zur Wiederherstellung von Denkprozesskonstellationen nach einer Erkrankung, sondern ebenso zur Steigerung Ihrer geistigen Leistung wichtig.

Nur wenn Sie Ihr Hirn täglich fordern und es vor neue Aufgaben stellen, bleiben Sie bis ins hohe Alter fit - hoffentlich ohne Alzheimer - und lebensfroh.

Sie können sich durch ein Hirnleistungstraining viel besser auf eine Aufgabe konzentrieren, merken sich Zusammenhänge und finden ohne Kopfzerbrechen Lösungen für alltägliche und komplexe Problemstellungen.

In der Praxis und der neurowissenschaftlichen Forschung zeigt sich, dass Menschen die ihr Hirn regelmäßig trainieren, erfolgreicher, glücklicher und selbstzufriedener sind.

Nicht warten und jetzt handeln

➔ Fordern Sie Ihr Gehirn mit Produkten von unseren Unternehmen und machen Sie Fortschritte, die Sie heute vielleicht noch für unmöglich halten! Sie werden erstaunt sein, wie viel Freude Ihnen ein Hirnleistungstraining bereitet und wie schnell Ihr Hirn auf die Fitnessübungen reagiert.

Leistungen, die Sie bisher für unmöglich gehalten haben, werden Ihnen durch ein Hirntraining fortan leicht fallen und Sie nicht länger vor eine schwierige, unlösbar anmutende Herausforderung stellen. 

Hier gehts zum Hirnleistungstraining

© www.mindtecstore.com 2019

Zurück zum Themenportal Mentaltraining