Vor 13:00 Uhr bestellt, Versand am gleichen Tag

SALE - bis zu 29% auf 3D-PUZZLE - nur solange der Vorrat reicht

Newsletter abonnieren und 5€ Rabatt-Gutschein für den nächsten Einkauf erhalten.

  Versandkostenfrei ab 100€ (EU)

  Jetzt kaufen, später bezahlen

  Technischer Support

  Schneller Versand

  Zertifiziert ISO 9001:2015

Körperfettwaagen



Artikel  1 - 4 von 4

Körperfettwaagen kaufen bei MindTecStore.com

Was ist eine Körperfettwaage?

Eine Körperfettwaage misst zusätzlich zum Gewicht auch den Fettanteil im Körper und wird auch als digitale Personenwaage bezeichnet. Reine Körperfettwaagen messen nur den Körperfettanteil im Körper. Auf dem Markt gibt es drei Arten von Körperfettwaagen:

  • Reine Körperfettwaagen
  • Körperanalysewaagen
  • Körperanalysewaagen mit zusätzlicher Handsensorenmessung

Unterschiedliche Körperfettwaagen zeigen auch unterschiedliche Messparameter an. Körperanalysewaagen bieten umfangreichere Daten als eine reine Körperfettwaage und messen unter anderen noch weitere Parameter wie zum Beispiel Wassereinlagerungen, das viszerale Fettgewebe, Fett, Skelettmuskulatur, Grundumsatz, BMI und Gewicht.

Wie funktioniert eine Körperfettwaage?

Fast jede Körperfettwaage am Markt baut auf das gleiche Prinzip auf. Die bioelektrische Impedanz-Analyse wird als elektrotechnisches Verfahren verwendet, um den Körperfettanteil im Körper zu messen. Das Verfahren funktioniert so, dass Wechselstrom durch den Körper geleitet wird und der Widerstand, auf den dieser Strom trifft, gemessen wird. Da Fett einen geringeren Wasseranteil besitzt als Muskelmasse, stellt sie daher einen größeren Widerstand dar. Je mehr Wasser in Gewebe enthalten ist, desto niedriger ist der Widerstand. Je besser der Strom also durch den Körper fließt, desto geringer ist also der Fettanteil. Am Bauch beispielsweise befindet sich das sogenannte Viszeralfett und ist für den Schutz der inneren Organe wichtig. Generell ist dieser Anteil bei Frauen viel höher als bei Männern, um gesund zu bleiben. Sollten diese Fettablagerungen jedoch den gesunden Mittelwert überschreiten, steigt das Risiko für einen Herzinfarkt. Aus diesem Grund bieten viele Körperfettwaagen auch die Zusatzfunktion an das Viszeralfett zu messen. Bei der Verwendung einer Körperfettwaage ist es wichtig sich Barfuß auf die Waage zu stellen, ansonsten erfolgt keine Körperfettmessung und es wird nur das Körpergewicht ausgewertet. Muskeln wiegen mehr als Fett. Wenn man sich deswegen besonders auf den Muskelaufbau konzentriert, kann es sein, dass man eher vom Körpergewicht zunimmt aber im Gegenzug mehr Fettanteil im Körper verliert. Das Gewicht alleine gibt daher keine aussagekräftigen Informationen über die eigene Gesundheit und den Fitnesszustand. Ein gutes Verhältnis zwischen Fett- und Muskelmasse zu halten ist daher essenziell, um das Risiko einer Herz-Kreislauferkrankung zu vermeiden. Ein Zeichen von Übergewicht muss also kein Anzeichen für eine Gefährdung der Herzgesundheit sein. Dem gleichen Risiko können auch Menschen mit normalem Gewicht und BMI, ausgesetzt sein, wenn der Körperfett- und Viszeralfettanteil zu hoch ist. Sollte das Ziel sein mehr Muskelmasse aufzubauen und mehr Fett zu verbrennen, so ist eine Körperfettwaage der ideale Begleiter für den Alltag.

Über W-LAN oder Bluetooth können viele Modelle durch die Synchronisation mit einer Fitness-App verbunden werden, um die gemessenen Werte zu erfassen und auszuwerten. Solche Apps ermöglichen auch das Anlegen von mehreren Nutzern. So kann eine ganze Familie beispielsweise eine Körperfettwaage gemeinsam verwenden. Körperfettwaagen helfen auch dabei die Gesundheit des Herzens besser zu verstehen und im Auge zu behalten. Die Überwachung und Entwicklung der eigenen körperlichen Verfassung in Kombination mit dem Blutdruck und der Herzfrequenz hilft Anwendern dabei, den Zustand des Herzkreislaufsystems besser einzuschätzen und gegebenenfalls rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen, um den negativen Symptomen entgegenzuwirken.

Einige Körperfettwaage geben auch Auskunft über die Kalorienzufuhr. Der Grundverbrauch wird berechnet und gibt die Anzahl der Kalorien an, die der Körper im absoluten Ruhezustand und auf nüchternen Magen verbraucht. Mit steigendem Muskelanteil, steigt auch der Grundverbrauch. Diese Auskunft ist gerade für Sportler sehr interessant. Sich fit zu halten ist definitiv einfacher, wenn man die eigene Kalorienzufuhr kennt und mit einer gesunden Ernährung und viel Bewegung entgegenwirken kann. Die Verwendung von Körperfettwaagen soll dazu dienen, zu motivieren seine persönlichen Ziele zu erreichen, gemessene Daten zu speichern und den täglichen, wöchentlichen und monatlichen Fortschritt zu verfolgen. Eine Körperfettwaage hilft also allen abnehmwilligen Personen die wichtigsten Werte in den Griff zu bekommen, um die Gewichtsentwicklung genau im Auge zu behalten und um die eigene persönliche Abnehmstrategie zu optimieren.

Wieviel Körperfett ist gesund?

Wie viel Körperfettanteil gesund ist hängt vom Alter und Geschlecht ab. Bei Männern kann beispielsweise zu viel Bauchfett ein Risikofaktor für Herz-Kreislaufbeschwerden sein, während bei Frauen zu viel oder zu wenig Bauchfett ungesund ist. Die folgende Tabelle dient als Orientierungs- und Richtwert:

Männer

Alter Gut Normal Hoch

20-29

- 18,9% 19% - 23,3% 23,4% -
30-39 - 19,3% 19,4% - 24,9% 25% -
40-49 - 21,5 % 21,6% - 25,5 % 25,6% -
50+ - 23,3 % 23,4 - 26,2 % 26,3 -

Frauen

Alter Gut Normal Hoch

20-29

- 22% 22,1% - 25,4% 25,5% -
30-39 - 22,7% 22,8% - 27,7% 27,8% -
40-49 - 23,1% 23,2% - 30,9% 31% -
50+ - 24,9% 25% - 32,9% 33% -

 

Welche Kritereien sie beim Kauf einer Köperfettwaage beachten sollten:

Die Anzahl der Sensoren

Je mehr Sensoren eine Körperfettwaage hat desto genauere Werte erhält man als Anwender. Die meisten Körperfettwaagen haben in der Regel nur vier Sensoren, auf denen die Füße platziert werden. Bei solchen Waagen kann leider nur der Körperfett vom unteren Körperanteil gemessen werden. Bedeutet die Messung ist nicht so exakt im Gegensatz zu Körperfettwagen mit zusätzlichen Handsensoren. Befindet sich das Anzeigedisplay noch direkt am griff, ist der Messwert leichter ablesbar, was ein klarer Pluspunkt bedeutet beim Kauf einer Körperfettwaage.

Körperfettwaagen mit zusätzlichen Handsensoren sorgen dafür das der Wechslestrom wirklich durch den ganzen Körper fließen kann und liefert aufgrunddessen genauere Messwerte. Solche Modelle sind teurer als die herkömmlichen Körperfettwaagen mit vier Sensoren, liefern aber genauere Körperfettwerte.

Auswahl der Funktionsbandbreite

Unterschiedliche Körperfettwaagen liefern auch unterschiedliche Funktionen. Welche Waage für Sie am besten geeignet ist, hängt von Ihren persönlichen Zielen ab.

Sollten Sie als Anwender nur das Ziel verfolgen Fett abzubauen und Muskelaufzubauen, dann reichgt eine herkömmliche Körperfettwaage mit vier Sensoren aus.

Speziell für Frauen kann eine zusätzliche Messung des Viszeralfetts (Bauchfetts) wichtig sein, um auch bei einer sehr aktibven sportlichen Betätigung nicht allzuviel Fett zu verlieren, um die inneren Organe zu schützen.

Speicherplatz

Wenn man sich eine Waage mit der ganzen Familie teilen möchte und langfristige Entwicklungen verfolgen möchte, dann spielt die Größe des Speichers eine wichtige Rolle um auch verschiedene Nutzer anlegen zu können.

Kompatibilität mit anderen Apps prüfen

Gemessene Daten müssen mit Ihrer Ernährung und ihrere sportlichen Tätigkeit gegenübergestellt werden, wenn Sie Fett abnehmen und mehr Muskelmasse zunehmen wollen. Apps die per Bluetooth oder WLAN direkt mit der Körperfettwaage synchronisiert werden können helfen dabei die Messwerte entsprechend auszuwerten. Aber Achtung: Nicht jede Körperfettwaage kann über Bluetooth verbunden werden. Wenn Sie also eine App nutzen möchten sollten Sie darauf achten das sie Bluetooth kompatibel ist.